Techpilot München

München 2012



In München Giesing im Dachgeschoss des ehemaligen Stromversorgers residiert die Firma Techpilot seit fast 10 Jahren und vermittelt online zwischen Einkäufern und Zulieferen der Metallindustrie. Mit dem Erfolg der Firma wuchs auch das Team und benötigte zusätzliche Bürofläche, die sich im zweiten Dachgeschoss des Nebenflügels fand. ... [mehr]








Techpilot München

 

München 2012

2012: Im Dachgeschoss eines ehemaligen Stromversorgers in München Giesing vermittelte die Firma Techpilot online zwischen Einkäufern und Zulieferen der Metallindustrie. Mit dem Erfolg der Firma wuchs auch das Team und benötigte zusätzliche Bürofläche, die sich im zweiten Dachgeschoss des Nebenflügels fand.

Die ursprüngliche Einrichtung bot optimale Bedingungen für die interne Kommunikation unter den Mitarbeitern, welche maßgeblich für das gute innerbetriebliche Klima beiträgt. Dennoch störte der durch den telefonischen Service zustande kommende, erhebliche Geräuschpegel die nötige Konzentration für die telefonische und digitale Betreuung der Kunden.
Zudem sollte sich die Identität des Unternehmens, geprägt von dynamsicher Arbeitsweise und optimistischer Strahlkraft, auch in den Räumlichkeiten wiederspiegeln.
Das Farb- und Raumkonzept greift die positive Athmosphäre des hellen und großen Dachgeschosses auf.
Die Aspekte des Schallschutzes finden eine Lösung in den stoffbespannten Akkustikpaneelen
als Raumteiler. Die Konstruktion als "hängende Wände" trennen nicht strikt, sondern lassen die einzelnen Arbeitsplätze als Teil des Gesamtkonzepts wirken. Die antiken industriellen Leuchten und die Kommunikationsbars in hellem Grün an jeder Arbeitsgruppe strukturieren den Raum sehr klar und erzeugen jeweils eigene "Adressen" für das jeweilige Team.

2017: Mit weiterem Wachstum der Firma, wuchs auch deren Platzbedarf; Umzug also einige Jahre später in ein Giesinger Fabrikloft.
Mehr Fläche, mehr Licht, mehr Freiäume: vonMeierMohr Architekten begleitete den Umzug und die Gestaltung der Büroräume.

 

 









Projektdaten

Projektdarstellung:

Fotografie:
Christoph Mittermüller (Techpilot 2017)
Hans Engels (Techpilot 2012)