Anna Frisch-Onken, Dipl. Architektin

An der TU München und der ETSAM, der Technischen Universität für Architektur Madrid, absolvierte die Münchnerin mit Wiener Wurzeln Anna Frisch-Onken ihr Architekturstudium bis zum Abschluss im Jahr 2005.

Studienbegleitend war sie für das Architekturmuseum München, bei AllmannSattlerWappner Architekten München, sowie als Tutorin für Entwerfen Prof. Ueli Zbinden an der TU München tätig. Im Anschluß daran wirkte Anna für Architekturbüros in München (Wöhr Heugenhauser Architekten, Hess/Talhof/Kusmierz Architekten), in Santa Cruz auf Teneriffa (Armbruster Arquitectos) und als Innenarchitektin für „casamöbel“ (heute „designfunktion“) in München.


Freude bereiten ihr Dinge, die mit Sorgfalt hergestellt sind; Objekte, die ihr kulturelles Umfeld, eine Geschichte reflektieren. Mir Vorliebe lässt sie sich von begeisterungsfähigen Menschen anstecken: Getroffen hat Anna davon einige im Büro am Ammersee, bei dem sie seit Herbst 2010 mit von der Partie ist.