SWM Reutlingen

Reutlingen/Baden-Württemberg 2002



Das Projekt befindet sich am Altstadtzentrum Reutlingens, wo die Bebauungsstruktur durch eine Vielzahl von Gründerzeitbauten geprägt wird. ... [mehr]








SWM Reutlingen

 

Reutlingen/Baden-Württemberg 2002

Architektur: Allmann Sattler Wappner
Projektleitung: Helgo von Meier

Das Projekt befindet sich am Altstadtzentrum Reutlingens, wo die Bebauungsstruktur durch eine Vielzahl von Gründerzeitbauten geprägt wird.

Der Entwurf vereint in einfacher Form, jedoch komplexer Umsetzung, die städtebaulichen Vorgaben des Ortes mit dem Wunsch nach Eigendarstellung von Südwestmetall als Verband der Metall- und Elektroindustrie.

Die drei neuen Satteldachhäuser fügen sich bezüglich Traufhöhe, Dachform, Fassadenbreite, Haustiefe und Bäume in den Maßstab und die Typologie der Umgebung ein. Die Assoziation "„Stadtvilla mit Garten" wird durch die Eigenart des ungewohnten Oberflächenmaterials verfremdet.
Die Funktion der Geschäftsstelle des Arbeitgeberverbandes der Metallindustrie wird mit dem verwendeten Material repräsentiert.  Durch additive Anordnung der drei Einzelbaukörper verdichten sich  die Baumassen auf dem Grundstück und es entstehen vielschichtige Zwischenräume, die mit spezifischen Nutzungen belegt werden. Ornamentplatten aus Metall werden ebenerdig auf die gesamte Grundstücksfläche gelegt, sowie als Sockelgeschossverkleidung drei Meter an den Häusern hoch geführt.
Diese lichtdurchlässigen Ornamentplatten definieren an der Fassade die Begrenzungen zwischen öffentlichem Raum und den privaten Bereichen von Südwestmetall.

Die Außenoberflächen der Fassaden über dem Sockelgeschoss bestehen aus einer durchgehenden satinierten Edelstahlhaut.

Die Assoziation "Garten" wird mit einem verdichteten Raster aus Bäumen geschaffen, die aus den Ornamentplatten herauswachsen.









Projektdaten

Bauherrschaft:
Südwestmetall, Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

 

Projektpartner:

Planer:
Architekten: Allmann Sattler Wappner
Projektleitung: Helgo von Meier
Bauleitung: Erich H. Fritz Architekturbüro
Landschaftsarchitekten: Realgrün Landschaftsarchitekten 

Fachplaner:
Konzeption/Graphik Metallplatten, Sockel und Freifläche: Roswitha Allmann, Allmann Design
Statiker: Werner Sobek Ingenieure
Fassadentechnik: Fuchs - Ingenieurbüro
Klimatechnik: Transsolar Energietechnik
Akustiker: Ingenieurbüro für Bauphysik Horstmann + Berger
Elektrotechnik: Ingenieurbüro für Elektrotechnik Werner Schwarz
Haustechnik: SCHREIBER Ingenieure Gebäudetechnik

Firmen/Handwerker:
Rohbau: Adolf List Bauunternehmung
Fassade/Metallbau/Glasbau: Frener & Reifer Metallbau, Brixen, Italien
Schreiner/Innenausbau: Schumann Möbelwerkstätte

Projektdarstellung:
Fotografie: Florian Holzherr, Jens Passoth

Preise und Anerkennungen:
2006  Hugo Häring Preis
2005  Detail Preis
2004  LEAF Award
2004  Preis des Deutschen Stahlbaus, Ausz.
2004  Deutscher Fassadenpreis
1999  Wettbewerb 1. Preis